mehr

 

Die Geschichte des Central Gasthof

80 Jahre Tradition und Gastfreundschaft

trenn

In Generationen gewachsen Gastlichkeit liegt hier in der Familie. Schon seit über 75 Jahren fühlen sich im Central Gasthof die Gäste ganz wie zu Hause. Wir, Hans und Karin Schumacher und unsere langjährigen Mitarbeiter, wissen was Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewußtsein und Freundlichkeit gegenüber den Gästen, denen wir unseren Erfolg verdanken, bedeuten.

Im 19. Jahrhundert ist das Lokal in der Kirchstraße entstanden. Zunächst wurde es von der Familie Lensch geführt. Doch 1929 liefen die Geschäfte offenbar schlecht, die Immobilie stand zum Verkauf.

Bauersohn Walter Schumacher aus Schmalensee beschloss, den Laden gemeinsam mit seiner Ehefrau Erna zu übernehmen und wieder auf Vordermann zu bringen. Am 16. April 1929 wurde die Eröffnung gefeiert. Walter Schumacher versprach seinen Gästen "erstklassige Speisen und Getränke sowie saubere Bedienung". Mittlerweile ist natürlich längst die nächste Generation am Zapfhahn zu finden.

Seit 1967 arbeitet der heutige Inhaber Hans Schumacher im Betrieb mit.

1970 übernahm er ihn. Zuvor hatte er den Beruf des Einzelhandelskaufmanns erlernt und am Büffet des Fissauer Fährhaus volontiert. Auch heute kümmert sich Hans Schumacher vor allem um die Finanzen und den Service. Die Küche wird geleitet von Ehefrau Karin. Mehrfach ist das Restaurant erweitert worden. Der alte Platz zum Ausspannen der Pferde ist einer Garage gewichen, das erste Obergeschoss wurde 1955 ausgebaut und aufgestockt. Heute bieten wir elf Doppelzimmer und ein Restaurant mit 90 Plätzen sowie 40 Außenplätzen im Sommer.

Eingekehrt - geblieben - sich wohlgefühlt:
mögen noch viele Gäste so empfinden.

hotel